Ray

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Page Infos
     Ray in Japan
     Ray in Brasilien
     Was geht?

* Links
     Fotos
     Basti sein Blog!
     Ada Blog!
     Momo in action!






Ray in Japan

-ENDE-

Nun die Tage kommen und gehen, so schnell aber bestimmt nur die Semesterferien... Nochmal ein dickes Entschuldigung fuer die ungenauen schilderungen bezueglich Japan, aber ich hatte nicht gerade Motivation ueber belanglose alltaegliche Dinge zu schreiben. Da habe ich gedacht das Bilder manchmal mehr aussagen als Worte.
Nun zweifelsohne hab ich wirklich die Zeit genossen, gut sei fraglich ob es produktiv/studienrelevant gewesen sei, doch denke ich, dass es darauf nicht immer im Leben ankommt. Und mal ganz ehrlich, 7 Wochen um die Welt, was zum Teufel soll da mithalten koennen?
Eine Reise ohne Vergleich, zurueck in die Vergangenheit, Brasilien - Japan. Vieles hat sich zweifelsohne veraendert, Leute sind in meinen Bekanntenkreiss irgendwie Fremd geworden, neue habe ich kennengelernt , doch eine Handvoll bleibt einen Hunde-Treu, hey und gerade diese geben einen das super Gefuehl nie Fremd zu sein, egal wo. Also nun geht uebermorgen frueh mit gemischten Gefuehlen zurueck nach Barmbek, und soll ich was sagen? Es ist derzeitig das schooooooenste fleckchen Erde auf der gesammten Welt! Genug rumgetollt, soll der Alltag doch einfach beginnen, ich bin auf jeden Fall wieder bereit von neuen an alles anzupacken. Ich denke mal das sich hier dann spaetestens im Sommer was tut, was genau das weis noch nicht mal ich, aber es wird mit Sicherheit grossartig. Bis dahin schaffe schaffe haesle baun`...

Barmbek I`ll be back!
30.3.06 17:01


Na hoppla da geht ja die Zeit schneller rum als man denkt! Also inzwischen Halbzeit hier am Land der aufgehenden Sonne. Was ist also in der zwischnezeit geschehen. Der anfaengliche Schock ist verdaut und ich geniesse meinen Aufenthalt in vollen Zuegen. War zwar letztes Jahr hier aber die Leute tun so als haette sie mich schon seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen, soll mich mal ordentlich mit Essen vollstopfen ehe ich mich jeden Tag wieder mit Kartoffel und Schweinefleisch begnuegen muss?! Hmm naja is ja nicht ganz richtig, aber ich lasse den Leuten ihren Glauben und erfreue mich der suuuuuper guten Japanischen Kueche. Ist schon was feines! Langsam bin ich wirklich gesaettigt, ist nicht so das ich nicht mehr essen will sondern einfach nicht mehr kann. Tja letztes Wochenende war ich dann mit Freunden meiner alten Klasse auf Piste in Namba (=St.Pauli von Osaka). Gut jetzt nicht in ne Disse oder so, da hat ich nicht den Nerv dazu... Waren zuerst in einem Lokal und haben uns mit Essen und Trinken versorgt. Zu spaeterer Stunde waren wir in einer Karaokebar, all you can Drink. Man kann ja schon zu zweit ne Menge Spass am singen haben (Derjenige weiss schon bescheid) aber zu siebt, einfach der Hammer. Die Auswahl der Lieder ist immens und der Schwierigkeitsgrad einzelner Songs faellt dann mit jedem Getraenk. Also Ploetzlich haette man Arien ohne Schwierigkeiten singen koennen, in Gedanken natuerlich. Das die Stimme irgendwann halb weg war, ist klar. Dann noch der lange Heimweg bei der Kaelte, jap die Stimme fuer gut ein Tag ganz weg. Die Spaetfolge, eine Stimmlage Barry Whits. Tja da war ich mal fuer 2 Tage schach matt. Da hat ich endlich mal Zeit weitere Lektuere fuer meine Hausarbeit zu lesen, tjaja man tut sogar was fuer die UNI. Eher spaerlich aber, besser als nichts. Gestern kam mein Bruder aus dem kalten Hamburg an, ne Menge Spass ist vorprogrammiert. Heute in der City gewesen um erneut ein paar Erledigungen zu taetigen. Wieder mal eine Menge gekauft aber nichts fuer mich. Es ist irgendwie wie im Lotto fuer andere gewinnen. Habe trotzem Spass dabei die Preise bis aufs niedrigste beim Verhandeln zu drueken. Kommt mir spaetestens dann zu gute, wenn ich mir irgendwann auch mal was leisten sollte. Wann bloss? Auf meinen heutigen Erfolg stosse ich auf jeden Fall gleich mal an, man braucht ja immer ein Grund. Warmen Sake, wirklich das Beste was man Abends bei der Kaelte sich antun kann. Also Kampai!
22.3.06 13:21


Wo bin ich eigentlich?

Also da isser wieder der Ray, diesmal auf der ganz anderen Seite der Welt! Also zurueckgespult, am 7 Feb. ging es also zurueck nach good old Germany ueber Amsterdam. Rechts neben mir ein ziemlich cooler Finne, der die links neben mir sitzende psychisch labile Deutsche kompensierte. Eine Frau die vermuetlich sich in den welcheljahre befand und den gesammten Flug ueber in unregelmaessigen Abstaenden losheulte. Eigentlich nahm ich mir vor so zu tun als ob ich nur portugiesisch verstehe, als ich aber merkte das dir "gute" Frau neben Deutsch keine andere Sprache konnte wurde ich mal wieder weich, kacke. Von da an war ich ihr Sklave. Hab irgendwie gehoert das gute Taten irgendwann vom lieben Gott belohnt werden, bin da gespannt was auf mich zukommt...
Was sehe ich bei dem Anflug auf Hamburg? Schnee verdammt nochmal, wie geil ist denn das? Angekommen wartete Sophie mit der dicken Karre von Pappi. Zu Hause angekommen mal fix ein paar Sachen aus dem Koffer geholt, daruter drei Flaschen Schnaps fuer Caipi, ca. 3 Kilo Picanha und weitere Knabberreien fuer denselbigen Abend. Die Dreckswaesche hab ich erst garnicht rausgeholt, mein Vater sollte spaeter fluchend diese Aufgabe uebernemen, ja mit der Jetlagausrede kann man sich anstrengende Aufgaben entziehen... War auf jeden Fall echt cool alle am Abend wieder getroffen zu haben. Sophie und Kalli erklaerten sich dann sogar noch bereit mich um 5 zum Flughafen zu bringen! So frueh haette es eigentlich nicht sein muessen, da mein Flug derbe verspaetung hatte. Nach einem kleinen Fruehstueck machte sich Sophie ausm Acker auf Grund der wirklich uebertriebenen Parkgebueren am Flughafen.
Kalli und ich chillten dann auf der Pier bei Leroys Muddi und schlurften gemuetlich Kaffe und Kakao. Auf dem Weg zum Flieger was sehe ich da? Ein Shop bei dem einer ganzen Ecke Barmbek Merchandise gewidmet wurde! Nein das kann kein Zufall sein, Barmbek ist gross am kommen sag ich euch...
Mit einem breiten Grinsen vor Freude in Osaka angekommen erfahre ich das mein Opa vor 10 Tagen vertorben ist. Also von der Traufe in den Regen ist wohl die passendste Beschreibung. Das hat mich jedenfalls erstmal fuer ein paar Tage aus der Bahn geschleudert. Ist zwar schockierend doch ueberraschend kam es eigentlich nicht. Sein gesammtes Leben wird mir komischer Weise erst jetzt so richtig vor Augen gefuehrt. Verdammt was fuer ein grossartiger Mensch, wenn ich auch nur ein Teil vom dem erreiche, was er erreicht hat darf ich mich gluecklich schaetzen!
Neben denn ganzen Verwandten die jetzt kommen und gehen, treffe ich natuerlich meine ganzen alten Freunde hier. Wirklich lustig, kann mir garnicht vorstellen das es schon 2 Jahre her ist das ich hier war!
Und wo wir dabei sind, ich war vor einer Woche in Brasilien! Mal ganz ehrlich ueberall Leute die mir wirklich nah stehen, das Leben ist doch wenn wir genauer betrachten grossartig...
Bin bald pleite und die Hausarbeit hinkt etwas nach, dennoch was soll ich sagen VALEU A PENA!!! Es lohnt sich auf jeden Fall!
Da ich nicht jeden Tag was aufregendes mache werde ich nur in ca 3-4 Taegigen Abestaenden was schreiben. Schaut doch einfach ab und an rein, wenn ihr nichts neues geschriebenes findet, dann wenigstens neue Bilder.
Bis dahin...
16.3.06 02:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung